Landshut Short Film Festival

LAKFF // Landshuter Kurzfilmfestival

20th edition

Mar 20 - Mar 25, 2019
Landshut, Germany

Open Call Open to Public Competitive Market Special Fees

Festival type Real Venue Festival
Types of films Any type
Film length Mid-length, Short

Mission / description The Landshut Short Film Festival is a popular short film festival in southern Germany close to Munich. Short films of all genres to a maximum of 30 minutes of playing time can be submitted.
In various competition categories, there are 15 awards with prize money amounting to a total
$ 28,000 to win.
full text less text

Festival website http://www.landshuter-kurzfilmfestival.de

Rate Favorite Share
Class Founded: 2000
Festival category: B (international relevance, international player)
Dates Open call: Jul 01, 2018

Regular deadline: Nov 01, 2018
Late deadline: Nov 08, 2018

Notification date: Jan 11, 2019

Favorite this festival or add it to one of your lists to be alerted about open call, deadlines and notification date.
Awards Total prize money: 23,000.00 USD
Other prizes: Different Trophies
Festival sections
Animation Competition
The Animation Competition is open to animated short films from anywhere in the world. It is a special award for an outstanding international animation short film. The trophy money is 750 Euro and is awarded by a jury. Submitted films must not be longer than 30 minutes. Für den Animations Wettbewerb können Animations Kurzfilme aus aller Welt eingereicht werden. Der Preis wird von einer Jury vergeben, das Preisgeld beträgt 750 Euro. Die eingereichten Filme dürfen nicht länger als 30 Minuten sein.
D-A-CH / G-A-S Competition
The G-A-S Competition is open only for short films from Germany, Austria and Switzerland in German language. In this category three prizes will be awarded. BMW Grand Prix: awarded by a jury; the trophy money is 5.000 Euro Audience Award: the trophy money is 2.000 Euro Best Comedy: awarded by a jury; the trophy money is 500 Euro Submitted films must not be longer than 30 minutes. Für den D-A-CH Wettbewerb können nur Kurzfilme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in deutscher Sprache eingereicht werden. In dieser Kategorie gibt es drei Preise. Der große BMW Kurzfilmpreis: wird von einer Jury vergeben, das Preisgeld beträgt 5.000 Euro. Der Publikumspreis: das Preisgeld beträgt 2.000 Euro Beste Komödie: wird von einer Jury vergeben, das Preisgeld beträgt 500 Euro. Die eingereichten Filme dürfen nicht länger als 30 Minuten sein.
Deadline_Award
The Deadline_Award is open to genre short films from anywhere in the world. It is a special award for an outstanding international Horror, Mystery, Fantasy, Science Fiction or Thriller Short Film. The trophy money is 1.000 Euro and is awarded by a jury. In this category there is also an Audience Award; the trophy money is 300 Euro. Submitted films must not be longer than 30 minutes. Für den Deadline_Award können Genre Kurzfilme aus den Bereichen Horror, Fantasy, Science-Fiction, Mystery und Thriller aus aller Welt eingereicht werden. Der Preis wird von einer Jury vergeben, das Preisgeld beträgt 1.000 Euro. In der Kategorie wird auch ein Publikumspreis vergeben, das Preisgeld beträgt 300 Euro. Die eingereichten Filme dürfen nicht länger als 30 Minuten sein.
Deathcember (Special Competition)
DEATHCEMBER is an anthology project that is rooted in the fantastic genre. Similar to well-known productions such as ABCs OF DEATH, V/H/S, or THEATRE BIZARRE, it consists of a number of short films related to a certain subject that form a feature film by means of interstitial segments tying them together. Find all competition details under "Submit your Film" DEATHCEMBER ist ein Anthologie-Projekt, das im fantastischen Genre angesiedelt ist. Ähnlich bekannten Produktionen wie z.B. ABCs OF DEATH, V/H/S oder THEATRE BIZARRE wird aus einer Reihe von Kurzfilmen zu einem bestimmten Thema, die durch Zwischensequenzen miteinander verbunden sind, ein abendfüllender Spielfilm gebildet. Alle Details zum Wettbewerb finden Sie unter "Submit your Film"
International Competition
The International Competition is open for short films from anywhere in the world. In this category two prizes will be awarded. Best Short Film: awarded by a jury; the trophy money is 1.000 Euro Audience Award: the trophy money is 1.000 Euro. Submitted films must not be longer than 30 minutes. Für den Internationalen Wettbewerb können Kurzfilme aus aller Welt eingereicht werden. In dieser Kategorie gibt es zwei Preise. Bester Kurzspielfilm: der Preis wird von einer Jury vergeben, das Preisgeld beträgt 1.000 Euro. Der Publikumspreis: das Preisgeld beträgt 1.000 Euro. Die eingereichten Filme dürfen nicht länger als 30 Minuten sein.
Short Documentary Competition
The Short Documentary Competition is open for short documentary films from anywhere in the world. The trophy money is 1.000 Euro and is awarded by a jury. Submitted films must not be longer than 30 minutes. Für den Dokumentarfilmwettbewerb können Dokumentarfilme aus aller Welt eingereicht werden. Der Preis wird von einer Jury vergeben, das Preisgeld beträgt 1.000 Euro. Die eingereichten Filme dürfen nicht länger als 30 Minuten sein.
Shorts for Kids Competition
The Shorts for Kids Competition is open for short films for children made in Germany, Austria or Switzerland. The trophy money is 500 Euro and is awarded by the audience. Submitted films must not be longer than 30 minutes. Für den Kinderfilmwettbewerb können Kurzfilme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eingereicht werden. Der Preis ist ein Publikumspreis, das Preisgeld beträgt 500 Euro. Die eingereichten Filme dürfen nicht länger als 30 Minuten sein.
Steppingstone / Sprungbrett
Do not submit, for internal use only.
VR Competition
The VR Competition is open for short Virtual Reality films from anywhere in the world. The trophy money is 500 Euro and is awarded by a jury. Submitted films must not be longer than 30 minutes. Für den VR Wettbewerb können Virtual Reality aus aller Welt eingereicht werden. Der Preis wird von einer Jury vergeben, das Preisgeld beträgt 500 Euro. Die eingereichten Filme dürfen nicht länger als 30 Minuten sein.
General rules Regulations and Awards LAKFF 2019

Submission period for LAKFF is every year from 1st of July to 1st of November.


1. The G-A-S Competition is open only for short films from Germany, Austria and Switzerland in German language. In this category three prizes will be awarded.

BMW Grand Prix: awarded by a jury; the trophy money is 5.000 Euro
Audience Award: the trophy money is 2.000 Euro
Best Comedy: awarded by a jury; the trophy money is 500 Euro

Submitted films must not be longer than 30 minutes.


2. The International Competition is open for short films from anywhere in the world. In this category two prizes will be awarded.

Best Short Film: awarded by a jury; the trophy money is 1.000 Euro
Audience Award: the trophy money is 1.000 Euro

Submitted films must not be longer than 30 minutes.


3. The Deadline_Award is open to genre short films from anywhere in the world. It is a special award for an outstanding international Horror, Mystery, Fantasy, Science Fiction or Thriller Short Film.

The trophy money is 1.000 Euro and is awarded by a jury.
In this category there is also an Audience Award; the trophy money is 300 Euro.

Submitted films must not be longer than 30 minutes.


4. The Animation Competition is open to animated short films from anywhere in the world. It is a special award for an outstanding international animation short film.

The trophy money is 750 Euro and is awarded by a jury.

Submitted films must not be longer than 30 minutes.


5. The Short Documentary Competition is open for short documentary films from anywhere in the world.

The trophy money is 1.000 Euro and is awarded by a jury.

Submitted films must not be longer than 30 minutes.





6. The VR Competition is open for short Virtual Reality films from anywhere in the world.

The trophy money is 500 Euro and is awarded by a jury.

Submitted films must not be longer than 30 minutes.


7. The Shorts for Kids Competition is open for short films for children made in Germany, Austria or Switzerland.

The trophy money is 500 Euro and is awarded by the audience.

Submitted films must not be longer than 30 minutes.


8. The Innovation Award will be presented for all programs of the festival. It is a jury prize and elected by all jury members of the festival. The Innovation Award is dedicated for a particularly exceptional, innovative film. The trophy money is 1.500 Euro.


9. The DaHome Award is a special Jury award and is awarded to an international short film that deals with the subject of Heimat / homeland in a special and extraordinary way. The trophy money is 2.000 Euro.


10. Submission deadline is the 1st of November 2018.


11. If it is not possible for you to upload the film file to FFL you can send also a secure Vimeo link or a file by e-mail of the submitted film to:

Michael Orth
m.orth@dynamo-kurzfilm.de


12. We do not accept BluRays or DVDs as preview copies.


13. The screening formats at the Festival are: DCP, H264, Apple ProRes, BluRay (region free)


14. If the original version of the film is not in English or German language, the film has to be subtitled in English or German language.


15. Risk and cost of sending the screening copy to the festival have to be accepted by the sender. Screening copies sent in from other festivals have to be arranged by the sender. Cost for sending back screening copy to sender will be accepted by Dynamo Kurzfilm e.V.




16. All parcels from non-EU member states must be clearly marked with a customs declaration form stating the following: ”For cultural purposes only. No commercial value.” Parcels from non-EU member states must also be accompanied by an invoice stating a value of no more than 10 Euro. We will not accept screening copies which do not have paid the full postage.


17. Film copies are insured for their hardware value for the duration of the Festival. Compensation claims must be made within 10 days after the film has been returned. Court jurisdiction is in Landshut.

18. In submitting your film or video you guarantee that you have all the relevant permissions, licenses and releases for your film or video to be screened in a public exhibition. You must have in your possession the permissions, licenses and releases for the submitted film or video’s music, script, actors etc.


19. The organizer has the right to show clips of the submitted and selected film up to one minute in length to the websites of the festival and on TV as part of the festival coverage if this is not expressly revoked by the submitter.


20. If more films are submitted than can be shown in the festival programs, a preliminary jury will decide on the admission to the various programs and competitions. The decision of the preliminary jury is final. Entrants whose films are chosen for screening at the festival will be notified by January 2019.


21. A screening fee will not be paid.


22. Festival passes and travel allowance:

Participating filmmakers have the opportunity to obtain accreditation for free and receive up to three festival passes per accepted film. All other team members can be accredited for a fee of 30 €.

There is one travel allowance per accepted film. The amount is 100,- € for participants from Germany, 200,- € for participants from other European Countries & 300,- € for participants from the rest of the World. The maximum travel allowance is 200 € for films from Germany, 400 € from Europe and 600 € from the rest of the world. The travel allowance cannot be paid in cash but will be transferred to the registered person after the festival.

We cannot assume any costs for accommodation.


23. With the submission the sender agrees that his or her specifications will be stored and used in purpose of the Festival and accept the regulations of the Festival.


24. By submitting a film the submitter accepts all entry conditions and the privacy policy of the Landshut Short Film Festival.


Regularien und Preise LAKFF 2019

Einreichungszeitraum für das LAKFF ist in jedem Jahr vom 1. Juli bis zum 1. November

1. Für den D-A-CH Wettbewerb können nur Kurzfilme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in deutscher Sprache eingereicht werden. In dieser Kategorie gibt es drei Preise.

Der große BMW Kurzfilmpreis: wird von einer Jury vergeben, das Preisgeld beträgt 5.000 Euro.
Der Publikumspreis: das Preisgeld beträgt 2.000 Euro
Beste Komödie: wird von einer Jury vergeben, das Preisgeld beträgt 500 Euro

Die eingereichten Filme dürfen nicht länger als 30 Minuten sein.


2. Für den Internationalen Wettbewerb können Kurzfilme aus aller Welt eingereicht werden.
In dieser Kategorie gibt es zwei Preise.

Bester Kurzspielfilm: der Preis wird von einer Jury vergeben, das Preisgeld beträgt 1.000 Euro.
Der Publikumspreis: das Preisgeld beträgt 1.000 Euro.

Die eingereichten Filme dürfen nicht länger als 30 Minuten sein.


3. Für den Deadline_Award können Genre Kurzfilme aus den Bereichen Horror, Fantasy,
Science-Fiction, Mystery und Thriller aus aller Welt eingereicht werden.

Der Preis wird von einer Jury vergeben, das Preisgeld beträgt 1.000 Euro.
In der Kategorie wird auch ein Publikumspreis vergeben, das Preisgeld beträgt 300 Euro.

Die eingereichten Filme dürfen nicht länger als 30 Minuten sein.


4. Für den Animations Wettbewerb können Animations Kurzfilme aus aller Welt eingereicht werden.

Der Preis wird von einer Jury vergeben, das Preisgeld beträgt 750 Euro.

Die eingereichten Filme dürfen nicht länger als 30 Minuten sein.


5. Für den Dokumentarfilmwettbewerb können Dokumentarfilme aus aller Welt eingereicht werden.

Der Preis wird von einer Jury vergeben, das Preisgeld beträgt 1.000 Euro.

Die eingereichten Filme dürfen nicht länger als 30 Minuten sein.


6. Für den VR Wettbewerb können Virtual Reality aus aller Welt eingereicht werden.

Der Preis wird von einer Jury vergeben, das Preisgeld beträgt 500 Euro.

Die eingereichten Filme dürfen nicht länger als 30 Minuten sein.

7. Für den Kinderfilmwettbewerb können Kurzfilme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eingereicht werden.

Der Preis ist ein Publikumspreis, das Preisgeld beträgt 500 Euro.

Die eingereichten Filme dürfen nicht länger als 30 Minuten sein.


8. Der Innovation Award wird unter allen Wettbewerbsfilmen des Festivals vergeben und wird von allen Jurymitgliedern ausgewählt. Das Preisgeld beträgt 1.500 Euro.


9. Der DaHome Award ist ein Jury Sonderpreis und wird an einen internationalen Kurzfilm vergeben, der sich in besonderer und außergewöhnlicher Weise mit dem Thema Heimat auseinandersetzt. Das Preisgeld beträgt 2.000 Euro


10. Anmeldeschluss für alle Filme ist der 1. November 2018.


11. Sollte es dem / der Anmelder*in nicht möglich sein, das Film File bei FilmFestivalLife hochzuladen, kann der Film als sicherer Vimeo Link o.ä. direkt geschickt werden an:

Michael Orth
m.orth@dynamo-kurzfilm.de


12. Wir akzeptieren keine BluRays oder DVDs als Vorauswahlkopie.


13. Die Vorführformate des Festivals sind: DCP, H264, Apple ProRes, BluRay (region free)


14. Ist die Vorführkopie des Films nicht in deutscher oder englischer Sprache, muss die Vorführkopie Deutsch oder Englisch untertitelt sein.


15. Risiko und Kosten des Transports der Vorführkopie zum Festival trägt der Absender der Vorführkopie. Den Rücktransport oder den Weiterversand zu einem anderen Festival übernimmt Dynamo Kurzfilm e.V.


16. Alle Sendungen aus nicht EU Ländern müssen mit „For cultural purposes only. No commercial value.“ gekennzeichnet sein. Der Warenwert darf 10 Euro nicht übersteigen.


17. Die Vorführkopien sind während des Festivals mit ihrem reinen Warenwert versichert. Schadensansprüche müssen spätestens zehn Tage nach dem Rückversand geltend gemacht werden. Der Gerichtsstand ist Landshut.


18. Der / die Einreicher*in garantiert alle relevanten Rechte und Lizenzen für die öffentliche Vorführung des Films zu besitzen.


19. Die Veranstalter haben das Recht Ausschnitte bis zu einer Minute Länge aus dem angemeldeten und ausgewählten Film im TV & Internet im Rahmen der Festivalberichterstattung zu zeigen, außer dem wird ausdrücklich durch den / die Einreicher*in widersprochen.


20. Werden mehr Filme eingereicht als im Rahmen des Festivals gezeigt werden können, entscheidet eine Vorauswahl Jury über die Aufnahme in das Programm und die unterschiedlichen Wettbewerbe des Festivals. Die Entscheidung der Jury ist unanfechtbar. Das Ergebnis der Vorauswahl wird im Januar 2019 bekannt gegeben.


21. Eine Vorführgebühr wird nicht gezahlt.


22. Festival Pässe und Reisekosten

Teilnehmende Filmemacher*innen haben die Möglichkeit sich kostenlos zu akkreditieren und erhalten bis zu drei Festivalpässe pro angenommenen Film. Alle weiteren Teammitglieder können sich für eine Gebühr von 30 Euro akkreditieren.

Pro angenommenen Film wird ein Reisekostenzuschuss gewährt, dieser ist nach Anreiseentfernung gestaffelt. Er beträgt in Deutschland bis 100 Km 50,- €, ab 100 Km 100,- €, aus dem europäischen Ausland 200,- € und für den Rest der Welt 300,- €. Ein Zuschuss für Teilnehmer*innen aus dem Landkreis Landshut kann leider nicht gewährt werden. Der maximale Reisekostenzuschuss beträgt 200 € für Filme aus Deutschland, 400 € für Filme aus Europa und 600 € aus dem Rest der Welt.

Der Reisekostenzuschuss kann nicht in bar ausgezahlt werden, sondern wird nach dem Festival an die dafür angemeldete Person überwiesen. Kosten für Hotels und Unterbringung können wir leider nicht übernehmen.


23. Mit der Anmeldung stimmt der / die Anmelder*in der Speicherung und Weiterverarbeitung der Daten im Rahmen des Festivals zu.


24. Mit der Anmeldung akzeptiert der / die Anmelder*in die Regularien des Landshuter Kurzfilmfestivals und seine Datenschutzbestimmungen.